Was koche ich morgen? – leckere Rezeptideen für den Alltag

Viele Menschen fragen sich Tag für Tag „Was koche ich morgen?“ – Hier gibt es leckere und unkomplizierte Rezeptideen für den Alltag.


Die meisten Menschen möchten sich gesund und ausgewogen ernähren. Doch hierzu gesellt sich oftmals die Frage - Was koche ich morgen? Es sollte natürlich etwas sein, was die ganze Familie gerne mag. Hier gibt es ein paar leckere Rezeptideen für den Alltag und wenn sich die Frage stellt. Was koche ich morgen?

Kartoffeln mit Spinat und Ei
Hierzu benötigen Sie folgendes:
- festkochende Kartoffeln
- ein Paket Rahmspinat mit Blubb
- Eier

Zubereitung:
Schälen Sie die Kartoffeln und geben Sie sie in einen gefüllten Topf mit leicht gesalzenem Wasser. Lassen Sie die Kartoffeln ungefähr zwanzig Minuten köcheln. Währenddessen geben Sie den gefrorenen Spinat aus der Packung in einen Topf und lassen ihn unter geringer Wärmezufuhr auftauen. Hierbei ist darauf zu achten, das er nicht stark aufkocht. Rühren Sie den Spinat immer wieder um bis er vollständig erhitzt ist. Sie können ihn nun noch nach Geschmack mit etwas Salz und Muskatnuss würzen. Anschließend backen Sie in einer Pfanne mit einem Stich Pflanzenmagarine die Spiegeleier.

Geschnetzeltes mit Reis und Gurkensalat

Zutaten:
- Schweine- oder Putengeschnetzeltes
- eine frische Zwiebel
- frische Champignons
- eine rote Paprika
- 250 Milliliter Sahne
- Salz, Pfeffer, Paprika und Kräuter
- Reis im Kochbeutel
- eine Salatgurke
- Remouladensoße

Zubereitung:
Braten Sie das Geschnetzelte in einer Pfanne mit Öl kurz scharf an, geben Sie nun die klein gehackte Zwiebel und die klein geschnittene Paprika hinzu. Das ganze wird nun immer wieder umgerührt, damit es nicht anbrennt. Nun schneiden Sie noch die Champignons in Scheiben und geben Sie ebenfalls in die Pfanne. Jetzt wird alles mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt. Löschen Sie nun das Geschnetzelte mit einer Tasse Wasser ab und geben Sie unter gelegentlichem Rühren die Sahne hinzu. Decken Sie nun die Pfanne ab und stellen Sie die Herdplatte auf eine kleine Stufe. Damit das Fleisch noch zu Ende garen kann. Setzen Sie nun einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser auf und geben Sie, sobald das Wasser kocht, die Reiskochbeutel hinein. Lassen Sie diese nun ungefähr fünfzehn Minuten leicht köcheln. Währenddessen schälen Sie die Salatgurke und schneiden diese in sehr dünne Scheiben. Geben Sie in eine Schüssel zwei Esslöffel Remouladensoße und verrühren Sie diese mit etwas Sahne zu einer Salatsoße. Nun geben Sie die Gurken hinzu und vermengen diese mit der Soße. Zum Schluss geben Sie noch die Kräuter über das Geschnetzelte. Fertig.

Heringsfilet in Sahnesoße mit Pellkartoffeln
Zutaten:
- ein Töpfchen Sahnehering
- ein Apfel
- etwas Sahne
- eine Zwiebel
- festkochende große Kartoffeln

Zubereitung:
Das Töpfchen mit dem Sahnehering in eine Schüssel geben und etwas Sahne hinzugeben und umrühren. Schälen Sie jetzt den Apfel und teilen Sie ihn in kleine Stücke, die Zwiebel wird geschält und in Zwiebelringe geschnitten. Nun geben Sie die Apfelstücke in die Schüssel und rühren diese unter. Zum Schluss geben Sie noch die Zwiebelringe oben drauf. Nehmen Sie einen großen Topf und füllen Sie ihn mit den großen Kartoffeln, geben Sie nun Wasser hinzu. Bringen Sie nun das Wasser mit den Kartoffeln auf höchster Stufe zum Kochen und lassen Sie diese dann auf mittlerer Stufe ungefähr eine halbe Stunde köcheln. Anschließend gießen Sie das Wasser ab und fertig ist das Menü.
Und spätestens jetzt stellt man sich wieder die Frage „Was koche ich morgen?“