Was mache ich bei Nasenbluten? - Tipps vom Fachmann

Was mache ich bei Nasenbluten, ist eine berechtigte Frage, wenn Sie plötzlich damit konfrontiert werden und Erste Hilfe geben müssen.


Was mache ich bei Nasenbluten, wenn ich plötzlich damit konfrontiert werde? Meistens ist ein Sturz oder ein Aufprall die Ursache von Nasenbluten. Es entsteht, wenn die feinen Blutgefäße meist im vorderen Bereich der Nase verletzt werden.

 

Behandlung von Nasenbluten

  • Was mache ich bei Nasenbluten? Obwohl es oft bedrohlich aussieht, ist Nasenbluten in der Regel ungefährlich und kann recht schnell zum Stoppen gebracht werden. Bei heftigem Nasenbluten wird der Kopf nach vorne gebeugt und die vordere Nasenhälfte mit Daumen und Zeigefinger für fünf bis zehn Minuten zusammengedrückt. Es sollte auch ein kalter Lappen oder ein Eissäckchen in den Nacken gelegt werden, da sich die Blutgefäße durch die Kälte verengen.
  • Wenn die Blutung nicht zum Stoppen kommt, sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden, denn es könnte zu starkem Blutverlust kommen, wenn gleichzeitig die Blutgerinnung gestört ist. Bei heftigem Nasenbluten, das durch Druck von außen nicht zu stillen ist, legt der Mediziner auf die betreffende Stelle einen Mullverband. Dieser innere Druckverband drückt auf die Gefäße und muss für mehrere Stunden aufliegen. Nur in seltenen Fällen ist bei anhaltendem Nasenbluten eine Verödung der betroffenen blutenden Gefäße notwendig.
  • Besonders zu Nasenbluten neigen Menschen mit Bluthochdruck, einer Arterienverkalkung oder Personen, die an einer Gerinnungsstörung leiden. Was mache ich bei Nasenbluten ist bei diesen Menschen eine berechtigte Frage und kann nur vom Arzt abgeklärt werden.

 

 

Vorbeugung von Nasenbluten

  • Was mache ich bei Nasenbluten, wenn ich vorbeugen will? Oftmals kommt es zum Nasenbluten, obwohl keine äußere Verletzung der Nase stattgefunden hat. Es könnte sein, dass die Nase blutet, weil die Nasenschleimhaut ausgetrocknet ist. Oder ein zu heftiges Nasenputzen stattgefunden hat. Bei manchen Menschen blutet die Nase auch ohne ersichtlichen Grund.
  • Wer leicht zu Nasenbluten neigt, sollte darauf achten, dass die Nasenschleimhäute nicht austrocknen. Gerade in den Wintermonaten, wo die Räume beheizt werden, kommt es zu einer trockenen Raumluft. Eventuell müssen die Räume angefeuchtet werden. Des Weiteren sollte auf zu heftiges Naseputzen verzichtet werden. Was mache ich bei Nasenbluten ist also in den Griff zu bekommen.