Was sind Filzläuse?

Die Frage, was sind Filzläuse, stellt sich beispielsweise im Biologieunterricht in der Schule oder aber auch wenn privat bestimmte Beschwerden auftreten.


Wenn es im Intimbereich oder unter den Achseln juckt, können dafür bisweilen die so genannten Filzläuse oder auch Schamläuse verantwortlich sein. Hier stellt sich die Frage, was sind Filzläuse, wie zeigt sich ein Befall und wie wird man diese Tierchen wieder los?

 

Was sind Filzläuse
Die Filzlaus ist ein Parasit, der vorwiegend im menschlichen Intim- oder Afterbereich zu finden ist. Aber auch auf den Haaren in den Achselhöhlen, am Bauch, an der Brust, an den Oberschenkeln, im Bart oder an den Augenbrauen und Wimpern halten sie sich auf. Der Grund dafür ist, dass sie vor allem von Körperpartien angezogen werden, die über viele Schweißdrüsen verfügen. Filzläuse sind etwa 1,5 bis zwei Millimeter groß und gehören zu den Menschenläusen. Mit ihren starken und zangenartigen Beinen klammern sie sich am menschlichen Haar fest. Pro Tag legen weibliche Filzläuse zwei bis drei Eier. Aus diesen schlüpfen nach sieben Tagen Larven, die bereits 14 Tage später ausgewachsen sind.

 

Symptome

  • Filzläuse werden durch engen Körperkontakt beim Geschlechtsverkehr übertragen. Aber auch durch die Benutzung der gleichen Bettwäsche, Handtücher oder ähnlichem kann man Filzläuse bekommen.

 

 

  • Da die Filzlaus sich vom Blut des Menschen ernährt, kommt es zum Juckreiz in der befallenen Körperregion. Dieser ist insgesamt nicht besonders ausgeprägt, wird aber zur Nacht hin stärker.

 

  • Dort, wo die Filzläuse sich zum Blutsaugen in der menschlichen Haut verbeißen, kommt es zu violetten oder blauen Flecken beziehungsweise zu ekzemartigen Veränderungen der Haut. Diese können sogar die Größe eines Fingernagels erreichen und sind daher leicht zu erkennen.

 

  • Teilweise findet sich der Kot der Filzlaus auch als kleine braune Punkte in der Unterwäsche. Die Eier der Laus, die am Haarschaft abgelegt werden, verkleben die Haare miteinander und weisen so eindeutig auf einen Befall hin.

 

Behandlung

  • Wichtiger als die Frage „Was sind Filzläuse?“ ist betroffenen in der Regel die Frage „Was kann ich gegen die Parasiten unternehmen?“.

 

  • Es gibt verschiedene Shampoos und Mittel zu kaufen, welche die Tiere abtöten. Zudem hilft auch eine vollständige Rasur der betroffenen Hautstellen. Eventuell befallene Wäsche sollte bei 60 Grad gewaschen werden.

 

  • Die Behandlung muss beide Partner beziehungsweise die gesamte Familie einschließen.