Was tun bei einer Überdosis an Koffeintabletten?

Bei einer Überdosis an Koffeintabletten wird ein Arztbesuch empfohlen, es kommt allerdings auch immer auf die Nebenwirkungen an.


Die Koffeintabletten werden von Leuten eingenommen, die trotz Abgeschlagenheit und Müdigkeit eine volle Leistung erbringen möchten, gerade in der Familie oder in dem Job. Die Tabletten sind gut als Lieferant für Energie geeignet, allerdings nur für einen gelegentlichen Einsatz, eine Überdosis an Koffeintabletten ist nicht gesund.

 

 

Mit Müdigkeit mit Koffeintabletten überspielen

  • Die Tabletten werden ohne Rezept erhalten, dabei enthält eine Tablette zwischen 50 und 200 Milligramm Koffein. Bei starkem Kaffee enthält eine Tasse circa 100 Milligramm Koffein. In dem Beipackzettel ist die empfohlene Tagesdosis angegeben, diese sollte nicht überschritten werden. Die Tagesdosis sollte auch nicht mit weiteren koffeinhaltigen Produkten wie Schokolade oder Energiedrinks überschritten werden.

 

  • Die Tabletten können bei Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck oder bei Angstzuständen nicht geeignet sein, hier sollte auch der Beipackzettel beachtet werden. Die Tabletten sind nicht für einen dauerhaften Ersatz für Schlafmangel geeignet und sollten nur vorübergehend verwendet werden.

 

 

Worauf ist bei den koffeinhaltigen Tabletten zu achten?

  • Es kann sich eine höhere Koffeintoleranz entwickeln, hier merkt man, dass die Wirkung der Koffeintabletten schwächer wird.

 

  • Bei einer Überdosis an Koffeintabletten können sich Nebenwirkungen wie Herzrasen, Händezittern, Nervosität, Schlaflosigkeit und auch in seltenen Fällen Halluzinationen bemerkbar machen.

 

 

Bei einer Überdosis an Koffeintabletten

  • Teilweise kann es durch die Überdosis auch zu Durchfall, Sodbrennen und anderen Magenproblemen kommen. Deshalb sollten gerade Menschen mit einem empfindlichen Kreislauf und Magen die Hände von diesen Tabletten lassen. Eine Überdosis an Koffeintabletten kann zu einem Zittern am ganzen Körper, zu Schweißausbrüchen und im schlimmsten Fall zu einem Kreislaufversagen führen. Kopfschmerzen, Nervosität, Herzrasen und Muskelschmerzen sind ebenfalls als Nebenwirkungen vertreten, diese können auftreten, müssen aber nicht.

 

  • Es hängt von jedem alleine ab, ob er empfindet, diese Tabletten nehmen zu müssen. Empfohlen werden die Koffeintabletten bei Menschen, die oft unter Migräne oder unter Ermüdungserscheinungen leiden. Der Kreislauf soll mit den Tabletten in Schwung gebracht werden, dadurch gelangt auch mehr Blut in den Kopf und kann dort Kopfschmerzen lindern. Die maximale Dosis eines Erwachsenen pro Tag liegt bei 400 Milligramm Koffein, bei einer Überdosis kann auch ein Arztbesuch empfohlen werden. Als Alternativen gibt es Bonbons mit Guarana Extrakt und auch Wasser mit geringem Koffeinanteil.