Was tun gegen Kater? – so werden sie wieder fit!

Sie brauchen schnelle Hilfe und müssen was tun gegen Kater? – Trinken Sie viel Mineralwasser, bewegen Sie sich an der frischen Luft und regen Sie Ihren Kreislauf an


Wie entstehen eigentlich die Beschwerden und was tun gegen Kater? Die Stärke des Katers hängt von der Menge des getrunkenen Alkohols ab. Je mehr Alkohol sie trinken, desto stärker ist der Kater am nächsten Tag. Das liegt daran, des der Körper mit der Produktion des Enzyms Aldehyddehydrogenase, das für den Abbau schädlicher Zwischenprodukte zuständig ist, nicht mehr nachkommt. Außerdem wird dem Körper Wasser entzogen, was zu Austrocknungs-erscheinungen führt und den Mineralstoffhaushalt des Körpers stört. Durch diesen Flüssigkeitsverlust entstehen die quälenden Kopfschmerzen, da dem Gehirn Wasser entzogen wird und dadurch anschwillt. Es ist wieder soweit und Sie müssen was tun gegen Kater?

 

 

Ein paar Tipps die man vor dem Trinken einhalten sollte

  • Sie wollen was tun gegen Kater? Dann sollten Sie auch ein paar Regeln vor und während dem Trinken einhalten. Trinken Sie nie auf nüchternen Magen, denn ein gefüllter Magen verzögert die Aufnahme des Alkohols im Blut. 

 

  • Nehmen Sie vor dem Alkoholgenuss Vitamin C zu sich, was zusätzlich gegen die Entstehung eines Katers helfen und ebenfalls eine Verzögerung der Alkoholaufnahme hervorrufen soll. Trinken Sie keinen billigen Alkohol, da in günstigen Produkten oftmals Begleitstoffe enthalten sind, die schädliche Stoffe wie Formaldehyd freigeben, die zu Vergiftungserscheinungen führen können. 

 

  • Sie möchten vorbeugend was tun gegen Kater? Dann trinken Sie zu jedem Glas Alkohol immer ein Glas Wasser, um den Flüssigkeitshaushalt zu regulieren. Bewegen Sie sich regelmäßig und schnappen Sie frische Luft. 

 

  • Noch am selben Abend vor dem Schlafengehen empfiehlt es sich, Mineralwasser mit viel Magnesium zu trinken. Außerdem wird auch die Einnahme von Acetylsalicylsäure (Aspirin) zur Vermeidung eines Katers beitragen.

 

Den Kater am nächsten Morgen bekämpfen

  • Sie haben Beschwerden am nächsten Morgen und müssen was tun gegen Kater? Bauen Sie Ihren Mineralhaushalt wieder auf, indem Sie viel Mineralwasser trinken und die Zufuhr durch zusätzliche Multimineralpräparate oder Tomatensaft unterstützen. 

 

  • Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Paracetamol sollen ebenfalls gegen Kater helfen. Äpfel helfen gegen die Übelkeit und Rote-Bete- oder Artischockensaft unterstützen die Leber und fördern die Entgiftung des Körpers. 

 

  • Zum Lindern der Kopfschmerzen hilft außerdem das Einreiben der Schläfen und Stirn mit Pfefferminzöl. Gehen Sie an die frische Luft und bewegen Sie sich, anstatt sich in der Wohnung zu verkriechen!