Wasserbettenzubehör: Pflege und Reparatur

Sucht man Wasserbettenzubehör, ist man meist an diversen Pflegeprodukten interessiert, die die Langlebigkeit des Bettes verlängern.


Wasserbetten müssen gepflegt werden, damit sie möglichst lange halten – dementsprechend gibt es einen großen Markt an Wasserbettenzubehör, der für die äußere und innere Pflege des Bettes mit verschiedenen Produkten aufwartet, um die Langlebigkeit des Bettes zu erhöhen. Doch auch anderes Zubehör steht zur Auswahl – denn ist ein Einzelteil kapputt, müssen Sie natürlich nicht gleich ein neues Wasserbett kaufen – eine neue Heizung, Pumpe oder Matratze reicht vollkommen aus.

Äußere Pflege
Außen besteht ein Wasserbett in den meisten Fällen aus Vinyl. Damit keine Risse entstehen können und die äußere Hülle geschmeidig bleibt, sollte man sie reinigen und pflegen. Hierfür gibt es speziellen Vinylreiniger, sowie diverse Pflegesprays, -lotionen und -tücher, deren Zusammensetzung eine Austrocknung der Oberfläche verhindern.

Wasser sauber halten
Wird ein Wasserbett nicht gepflegt, können stinkende Gerüche und Bakterien entstehen. Doch auch hierfür gibt es die verschiedensten Mittel: Konditionierer helfen beispielsweise gegen Pilze, Hefen, Algen und Bakterien, Entkeimer machen dem Gestank garaus. Ein Geruchsneutralisator hilft ebenfalls, wenn die Matratze stinkt. Zwar kann er die Geruchsbildung nicht verhindern aber zumindest verringern. Um Luftblasen zu verhindern, gibt es Luftbinder und Entlüfterpumpen, um Luftblasen zu verringern.

Anderes Wasserbettenzubehör
Wasserbettauflagen sorgen für den Komfort und sollten daher sorgsam ausgewählt werden. Dies muss zum Wasserbett passen – denn ein Softside Wasserbett benötigt eine andere Wasserbettauflage als ein Hardside oder ein Split Softside Wasserbett. Einige Online-Shops bieten zudem Sonderanfertigungen für spezielle Formate an. Ist die Heizung defekt, schläft es sich nicht mehr sehr gemütlich auf dem Wasserbett. Eine neue Wasserbettenheizung muss her – auch diese finden Sie im Wasserbetten Fachhandel. Ersatz Wasserkerne und Ersatz Wassermatratzen kann man ebenfalls erwerben, diese müssen aber selbstverständlich auf das Modell abgestimmt sein. Neue Matratzen kosten zwischen 80 und 300 Euro. Keilkissen oder Bumerangkissen erleichtern das Fernsehen oder Lesen im Wasserbett und sind daher ebenfalls nützliches Zubehör.