Weihnachten unter dem Kindermikroskop

Für angehende Entdecker und Wissenschaftler wird die kleine Welt ganz groß mit dem Kindermikroskop. Wer Spielen und Lernen mit diesem Geschenk verbinden will, muss nur ein paar Tipps beachten.


Weihnachten steht vor der Tür und der große Run auf die Geschenke geht los. Was soll man nur kaufen? Kinderwünsche sind vielfältig. Da möchten die einen gern ein Computerspiel, die anderen eine Puppe oder einen Roller. Wenn Sie Ihrem Kind gern ein Geschenk machen möchten, das beides, seinen Entdeckergeist und seinen Spieltrieb anspricht, dann versuchen Sie es doch einmal mit einem Kindermikroskop.

Die Entscheidung für ein Mikroskop

  • Beim Untersuchen der kleinsten Dinge unter dem Mikroskop wird sich Ihr Kind wie ein richtiger kleiner Forscher fühlen. Die neuen Einsichten in die Natur können Ihr Kind neugierig machen auf mehr. So werden sie unter anderem auch gleich spielerisch an die Arbeit mit Mikroskopen herangeführt. 
  • Es sind viele verschiedene Kindermikroskope im Laden erhältlich. So gibt es eine Vielzahl an Modellen von ganz einfachen bis hin zu komplizierteren. Passend zum Alter Ihres Kindes sollte auch das Gerät entsprechend technisch anspruchsvoll sein. Damit die Faszination nicht gleich erlischt, sollten Sie sich daher beim Kauf unbedingt beraten lassen. Einige Geräte werben mit einer hohen Vergrößerung und unzähligem Zubehör. Nicht immer kann man mit so einem Kindermikroskop wirklich etwas Sinnvolles anfangen.

Die Eigenschaften der Modelle

  • Am besten ist es, zuerst ein Stereomikroskop zu kaufen. Dieses ist leichter handhabbar und kann Objekte ohne Präparation vergrößern. Da Kinder vor allem an ihrer unmittelbaren Umgebung interessiert sind und beispielsweise Baumrinde, Steine, Erde oder auch die eigenen Finger untersuchen möchten, kann dieses Gerät sehr gut dazu genutzt werden.
  • Zudem ist es auch später eine ideale Ergänzung zum Durchlichtmikroskop und die Anschaffung auf gar keinen Fall umsonst. Finden Sie also zuerst heraus, ob das Interesse am Mikroskopieren von Dauer ist und dann können Sie später auch ein Mikroskop mit 1000-facher Vergrößerung kaufen.

Das richtige Kindermiksoskop finden

  • Wenn Sie sich nun entschlossen haben ein Kindermikroskop zu kaufen, achten Sie darauf, dass es am besten keinen Senkrechttubus hat, sondern besser einen Schrägeinblick. Sonst hat Ihr Kind eine unangenehme Haltung und dies wird auf die Dauer doch recht anstrengend. Eine eingebaute Beleuchtung ist ebenfalls von Vorteil. Praktisch sind auch Vergrößerungsstufen, zwischen denen sich leicht wechseln lässt. 
  • Preislich schwanken die Modelle. Wenn Sie beim Kauf auf namhafte Hersteller setzen, finden sich dort auch sehr gute Modelle, allerdings auch zu höheren Preisen. Wie viel Sie investieren wollen, sollten Sie auch von der Leidenschaft Ihres Kindes abhängig machen. Ob hinter einem flüchtig geäußerten Weihnachtswunsch wirkliches Interesse steckt, sollten Sie beim Weihnachtseinkauf also auch mit beachten.