Weihnachtsfeier für Kinder ausrichten: So wird die Feier ein Erfolg

Eine Weihnachtsfeier für Kinder kann mit wenigen Mitteln ein richtig stimmungsvolles Fest werden.


Nichts ist schöner, als die strahlenden Kinderaugen in der Weihnachtszeit. Hier richten viele Schulen, Kindergärten oder andere Einrichtungen und Geschäfte tolle Weihnachtsfeiern für die lieben Kleinen aus. Mit ein paar kleinen Tricks wird eine solche Weihnachtsfeier für Kinder auch mit geringen Mitteln ein richtiger Erfolg.

Echte Weihnachtsklassiker bringen Stimmung
Manches darf einfach auf keiner Weihnachtsfeier fehlen. Unter anderem sind dies selbst gebackene Kekse. Sie verbreiten einen herrlichen Adventsgeruch und bringen so alle Kinder direkt in tolle Weihnachtsstimmung. Aber der Geruch von Plätzchen allein, hilft natürlich nicht, wenn man keine weihnachtliche Dekoration aufgestellt hat. Kleine Sträuße aus Tannenzweigen, die man mit selbst gebasteltem oder gekauftem Weihnachtsschmuck füllen kann, sollten in den Räumlichkeiten der Feier verteilt sein. Auch gedimmtes Licht hilft dabei, Weihnachtsstimmung zu zaubern. Hierzu eignen sich bei einer Weihnachtsfeier für Kinder besonders gut Lichterketten, da sie ungefährlich sind, im Gegensatz zu echten Kerzen mit ihrem offenen Feuer. Auch die Dekoration der Tische sollte weihnachtlich angehaucht sein. Rote und grüne Servietten mit ein paar Glitzersternen oder Kunststoff-Weihnachtskugeln sind hier völlig ausreichend, um eine Adventsstimmung zu zaubern.
Während die Plätzchen geknabbert werden, können die Kinder dann einer weihnachtlichen Geschichte lauschen, die ein Erwachsener ihnen vorliest. Nebenbei ist es auch möglich, dass die Kinder ein Bild von ihren Weihnachtswünschen malen. So kann aufkommende Unruhe weitestgehend vermieden werden. Die Weihnachtsgeschichte sollte auch nicht zu lang sein, da Kindern langes Zuhören oft schwer fällt. Ein gemeinsames Singen bekannter Weihnachtslieder rundet das Programm stimmungsvoll ab.

Die Stimmung mit nach Hause nehmen
Ein richtig toller Abschluss wird es, wenn am Ende eine weihnachtliche Kleinigkeit mit nach Hause genommen werden kann. Hierzu kann zum Beispiel ein als Weihnachtsmann verkleideter Erwachsener für jedes Kind eine altersgemäße Kleinigkeit in seinem großen Jutesack versteckt haben. Schöne Geschenke sind hier unter anderem Murmeln, Buntstifte, Schokoladenweihnachtsmänner oder Aufkleber. In Schulen oder Kindergärten kann man beispielsweise auch bei den Eltern nach einer kleinen Geld- oder Sachspende für den Geschenksack fragen. Eine so organisierte Weihnachtsfeier für Kinder entlässt am Ende glückliche kleine Gäste – und das macht auch die Eltern glücklich.