Werbung bei Firefox ausschalten

Wer Werbung bei Firefox ausschalten will, nimmt einige kleine Änderungen in den „Extras“ vor und surft so ohne lästige Pop-ups.


Werbung beim Surfen ist lästig. Wer möchte dauernd über dies und jenes informiert werden, ohne darum gebeten zu haben? Niemand. Unerwünschte Werbung bei Firefox ausschalten geht so: Sie setzen einfach einige Häkchen am richtigen Ort, suchen sich geeignete Add-Ons aus dem Netz und schon sind Sie befreit davon. Am besten, Sie gehen auch sicher, dass Firefox stets auf dem aktuellem Stand ist. Wo aber finden Sie die richtigen Einstellungen? Es ist ganz einfach, gehen Sie zu den „Einstellungen“.

In den Einstellungen
Unter „Inhalt“ setzen Sie das Häkchen unter „Pop-up-Fenster blockieren“ und machen dabei keine Ausnahmen. Das ist das Hauptargument, Werbung bei Firefox ausschalten geht also ganz einfach.
Unter „Erweitert“ finden Sie auf dem Reiter „Allgemein“ „Warnen, wenn Websites versuchen umzuleiten oder neuzuladen“. Auch hier wieder: Häkchen setzen. Dies ist der Versuch, beim Surfen nicht auf unerwünschte, vielleicht sogar verseuchte Sites zu stoßen, nach denen Siepersönlich nie suchten. So können Sie sich besser auf das Wesentliche konzentrieren, statt ewig neue Informationen zu erhalten, zu Dingen, die Sie gar nicht brauchen. Sie entscheiden dann selber, ob Sie auf die Sites gehen wollen oder nicht. Das Wichtigste haben Sie jetzt bereits getan. Werbung bei Firefox ausschalten, für Sie kein Problem mehr!

Updates verwenden
Auch unter „Erweitert“, aber beim Reiter „Update“ finden Sie schlussendlich, auf was Firefox automatisch überprüfen soll. Um der Sicherheit willen, alle drei Häkchen setzen. So gehen Sie sicher, dass Firefox stets auf dem aktuellen Stand ist und Ihre Add-Ons auch. Aber nicht alle Updates sind auch immer hilfreich. Darum setzen Sie am besten den Punkt bei „Nachfragen, was getan werden soll“. So fragt Sie Firefox automatisch, wie er vorgehen soll und die Entscheidung liegt bei Ihnen statt bei Firefox. Dies hilft Ihnen, beim Werbung bei Firefox ausschalten. Allgemein lässt sich sagen, dass Sie Firefox „schlank" halten sollten. Das ist der ursprüngliche Sinn von Firefox, macht ihn schneller und das ist auch der entscheidende Vorteil gegenüber dem Internet Explorer (IE) von Microsoft. Firefox ist nämlich weniger anfällig auf Ad-ware, lässt sich individuell konfigurieren und sendet so viel weniger Informationen über Sie durchs Netz. Firefox ist weniger anfällig auf Sicherheitslücken als der IE. Diese Kniffe werden mit Sicherheit die Werbung bei Firefox ausschalten.