Wetterfeste Kratzbäume - ihre Katze wird sich freuen!

Wetterfeste Kratzbäume sind für jede Katze der ideale Ort zum Herumtollen und Spielen, zum Entspannen und zum Krallen schärfen.


Die handelsüblichen Kratzbäume sind zumeist nur für ein Aufstellen in der Wohnung gedacht und eigenen sich nicht für einen Stellplatz im Freien, wo sie auch beispielsweise starkem Regen ausgesetzt sind. Wetter- feste Kratzbäume bieten der Katze einen gemütlichen Platz an der Sonne, aber auch einen sicheren Unterschlupf bei Kälte und Nässe. Doch diese speziellen Spielgeräte sind meist teuer, daher empfiehlt es sich, einen solchen Kratzbaum aus Reststücken vom Baumarkt billig selbst anzufertigen.

 

Wetterfeste Kratzbäume: die ersten Schritte zum Selbstbau

  • Zuerst wird eine Siebdruckplatte mit 18 Millimeter Stärke auf 60 x 60, drei weitere auf 40 x 40 Zentimeter zugeschnitten, eventuelle erhält man auch bereits passende Reststücke im Baumarkt. Danach rundet man alle Ecken mit einer Stichsäge ab, wenn nötig mit einem Glas als Schablone. Als nächstes werden acht Gummifüße unter die große Platte, die sich am Boden befinden wird, geschraubt, damit der Kratzbaum nicht wegrutschen kann, wenn die Katze auf ihm herumturnt.

 

  • Dann schneidet man aus einem Kunststoff-Abflussrohr mit zehn Zentimeter Durchmesser Stücke in gewünschter Länge, je nachdem wie hoch das Spielgerät werden soll, zurecht. Nun werden von einer Kieferpalisade mit neun Zentimeter Durchmesser Stücke in derselben Länge wie die Rohrteile minus zwei Zentimeter abgesägt und in die Abflussrohre gesteckt, danach mittig im Rohr festgetackert.

 

 

Wetterfeste Kratzbäume: weiterführende Schritte und Fertigstellung

  • Es sollte darauf geachtet werden, dass sich der Schwerpunkt des Kratzbaumes in der Mitte der Bodenplatte befindet und die Sitz- oder Liegeflächen so angeordnet sind, dass die Katze ungehindert von einer zur anderen hüpfen kann. Mithilfe eines Tackers werden nun je zwei Hakenbänder an drei 40 x 40 Zentimeter großen Rasenteppichen angebracht, die Flauschbänder als Gegenstücke an die drei kleineren Siebdruckplatten. Als nächstes klettet man die Kunstrasenstücke auf die drei Flächen. Durch die Klettbänder kann dieser jederzeit abgenommen und gereinigt werden.

 

  • Dann befestigt man die Kunststoffrohre mit Spaxschrauben von unten an der Bodenplatte. Im nächsten Arbeitsdurchgang werden die drei anderen Platten auf den Stämmen befestigt und zusätzlich mit Winkeln daran verschraubt. Wetterfeste Kratzbäume erhalten zuletzt ein wetterfestes Häuschen, in das sich die Katze bei Nässe verkriechen kann.