Wie bekomme ich am schnellsten Muskeln: Trainingstipps

Wie bekomme ich am schnellsten Muskeln: Wie schnell man Muskeln aufbauen kann, hängt von der genetischen Veranlagung ab. Durch gezieltes Einzelmuskeltraining lassen sich konzentrierte Wachstumsimpulse- und reize setzen.


Eine schlaffe Muskulatur sieht nicht schön aus, egal in welchem Alter und egal ob Mann oder Frau. Wer auf eine Poolparty eingeladen ist oder ins Freibad gehen möchte, will natürlich eine gute Figur machen. Der innere Schweinehund muss überwunden werden und es kommt die Frage auf „Wie bekomme ich am schnellsten Muskeln“, denn Muskeln sind ein echter Hingucker.

Eine ausgewogene Ernährung
Wer sich die Frage stellt, „wie bekomme ich am schnellsten Muskeln“, sollte bedenken, dass ein Sixpack nur ohne Fettschicht gesehen wird. Die richtige Ernährung ist für den schnellen Aufbau von Muskeln sehr wichtig. Generell sollte man sich ausgewogen und gesund ernähren, deshalb sollte auch auf Fastfood verzichtet werden. Beachtet werden sollte, dass helles Fleisch viel gesünder als das rote ist und ebenfalls sehr gesund sind Fisch, Obst und Gemüse. Für den Muskelaufbau muss viel Eiweiß eingenommen werden und ab 17 Uhr sollten keine Kohlenhydrate mehr gegessen werden. Für viel Eiweiß sorgen Käse, Fleisch und Fisch. Auch sollten mindestens zwei Liter Tee oder Wasser pro Tag getrunken werden und auf Alkohol sollte komplett verzichtet werden, da dieser die Eiweißstruktur zerstört. Bei konstantem Training wird man bei einem Vollrausch um etwa zwei Wochen zurückgeworfen.

Wie bekomme ich am schnellsten Muskeln – Das Training
Auch zu Hause können viele Übungen für den Muskelaufbau durchgeführt werden, hier sollte ein Trainingsplan angefertigt werden, damit Disziplin und Motivation nicht verloren gehen. Die beiden Trainingsarten für „wie bekomme ich am schnellsten Muskeln“ sind Split-Training und Ganzkörpertraining für einen schnellen Erfolg. Bei dem Ganzkörpertraining wird nur ein- bis zweimal in der Woche die gesamte Muskulatur trainiert. Die Muskeln sollten nicht übertrainiert werden, da diese sonst überbelastet sind. Die Hauptübungen für das Ganzkörpertraining sind Kniebeugen, Liegestütze, Sit-Ups und Vieles mehr. Bei dem Split-Training wird jeden zweiten Tag trainiert, jeweils eine kleine und eine große Muskelpartie. Hier darf richtig Gas gegeben werden, da immer nur ein Teil des Körpers trainiert wird. Nach circa drei Monaten sind sichtbare Ergebnisse vorhanden und in der Zeit wird häufig ein Muskelkater auftreten. In einem Fitnessstudio werden die Übungen überwacht, hier kann sich keiner verletzen und es stehen professionelle Geräte bereit. Wichtig sind auch Pausen für die Regeneration des Körpers.