Wie erkenne ich eine Fehlgeburt?

Es gibt einige Paare, die sich die Frage stellen, wie erkenne ich eine Fehlgeburt? Es gibt einige Anzeichen, bei denen sofort ein Arzt aufgesucht werden muss.


Die Frage, wie erkenne ich eine Fehlgeburt, wird häufig gestellt. Die Fehlgeburt ist eine gefürchtete und häufige Komplikation in der frühen Schwangerschaft, davon wird gesprochen, wenn der Fötus bis zur 20 Schwangerschaftswoche abgeht. In eine Fehlgeburt enden circa 15 bis 20 Prozent aller Schwangerschaften, wobei die meisten Fehlgeburten bis zur 13 Schwangerschaftswoche passieren. Das Stadium der Schwangerschaft ist egal, wenn es zu einer Fehlgeburt kommt, ist dies immer ein einschneidendes Ereignis.

Wie erkenne ich eine Fehlgeburt und was ist zu beachten?
Vor einer Fehlgeburt haben alle Frauen Angst, weshalb viele damit nicht konfrontiert werden möchten. Wer sich nicht informiert und somit die Anzeichen und Symptome einer Frühgeburt nicht erkennt, der kann auch nicht angemessen reagieren. Eine Fehlgeburt löst sehr unterschiedliche Gefühle aus, sowohl bei der Frau, wie auch bei dem Partner. Es wird einige Zeit benötigt, um dies zu verkraften und zu verarbeiten. Anschließend sind viele Frauen unendlich traurig, andere sind voller Wut und entwickeln einen Neid auf andere Frauen, die schwanger sind. Zu der Frage, wie erkenne ich eine Fehlgeburt, gibt es viele Antwortmöglichkeiten. An einer Fehlgeburt können in vielen Fällen Störungen der Chromosomen Schuld haben, das Baby wurde vom Körper abgestoßen, da es nicht lebensfähig gewesen wäre. Bei einem Mangel an Progesteron kann sich eine Eizelle nicht richtig in der Gebärmutterschleimhaut einnisten. Eine Fehlgeburt wird auch durch mütterliche Krankheiten, Infektionen oder hormonelle Probleme begünstigt und Frauen die Mehrlinge erwarten, tragen ein höheres Risiko für eine Fehlgeburt.

Wie erkenne ich eine Fehlgeburt? Hierfür gibt es einige Anzeichen
Meistens sind die Anzeichen einer Fehlgeburt den Frauen bereits bekannt. Dazu gehören Unterleibsschmerzen, vaginale Blutungen bis hin zu starken Schmerzen im unteren Rücken. Wer die ersten Anzeichen einer Fehlgeburt verspürt, sollte dringend einen Arzt aufsuchen, denn eine Fehlgeburt kann oftmals durch einen kleinen chirurgischen Eingriff oder mit Medikamenten noch abgewendet werden. Ein Arzt weist die werdende Mutter dann oftmals in eine Klinik ein, wo sie unter ständiger Beobachtung ist und eine optimale Behandlung erhält. Wer eine komplikationslose Schwangerschaft erleben möchte, sollte sich gesund ernähren, Drogen, Alkohol und Zigaretten vermeiden und täglich Folsäure zu sich nehmen. In Absprache mit dem Arzt kann man regelmäßig Sport treiben und man sollte alle Vorsorgeuntersuchungen bei dem Frauenarzt wahrnehmen.

Wie erkenne ich eine Fehlgeburt und wie kann ich damit umgehen?
Es kann hilfreich sein, mit anderen Paaren zu sprechen, die ebenfalls ein Kind verloren haben. Die Situation können nur Menschen wirklich verstehen, welche selbst eine Fehlgeburt erlitten haben. Ein Arzt oder eine Hebamme kann betroffene Paare vermitteln, einige haben sich auch bereits zu einer Selbsthilfegruppe zusammengeschlossen.