Wie kann man eine Deutzie schneiden? Anleitung und Pflege Tipps

Die Deutzie ist im Garten sowie als Zimmerpflanze ein sehr beliebter Strauch. Die Deutzie zu schneiden und zu pflegen, ist nicht sehr schwer.


Die Deutzie gehört zu den Hortensiengewächsen und ist eher pflegeleicht. Sie überlebt auch, wenn Sie eine Saison lang nicht die Deutzie schneiden. Sie gehört zu den beliebtesten Zierpflanzen, denn mit ihren vielen zarten sternförmigen Blühten ist sie eine wahre Pracht. Aufgrund ihrer verschiedenen Zuchthöhen, lassen sich Deutzien wunderbar zu den unterschiedlichsten Zwecken im Garten pflanzen. Da sie auch leicht zu vermehren ist, hat man lange Freude mit diesem Zierstrauch.

Worauf muss man bei der Pflege der Deutzie achten?

  • Die Pflege sowie das Deutzie schneiden, ist nicht allzu schwierig. Bis heute sind 60 verschiedene Arten der Deutzie bekannt. Aufgrund ihrer sternförmigen Blüten wird sie auch Sternchenstrauch genannt. Die Deutzie ist ein Allround Talent, denn sie ist fast überall einsetzbar. Als Zimmerpflanze ist sie genauso genügsam, wie als Gartenstrauch.
  • Die kleinen Sträucher eignen sich prima für eine Stufen- oder Hängebepflanzung, die mittel- bis hohen Deutzien können sogar solitär, also geradlinig alleinstehend angebaut werden und so als Sicht- oder Trennwall agieren. Wichtig ist nur viel Sonne und nicht allzu trockener, eher feuchter Boden, der mäßig nährstoffreich und wasserdurchlässig ist.
  • Im Schatten wächst die Deutzie auch, doch trägt sie dann viel weniger ihrer schönen Blüten. Die Vermehrung der Deutzie ist sehr einfach, im Sommer werden ihre Stecklinge eingepflanzt und groß gezogen.

Was muss man beim Deutzie schneiden beachten?

  • Die Deutzie ist eher schwachwüchsig und wächst nur sehr langsam. Wird das Deutzie schneiden in einem Jahr vergessen, gibt es kaum horrende Auswirkung. Beim Deutzie schneiden gilt daher oftmals: im Zweifel ist weniger eher mehr. Grundsätzlich sollten auf gar keinen Fall mehr als zwei Drittel des Strauchs zurückgeschnitten werden.
  • Kranke alte und trockene Äste können restlos am Stamm entfernt werden und somit Platz für junge neue Triebe machen. Ansonsten wird die Deutzie nur geschnitten, wenn sie in Form gehalten werden soll. Wenn man die Deutzie schneiden möchte, sollte man dies im besten Fall gleich nach der Blüte tun.
  • Soll die Deutzie nicht zu breit werden ist es ratsam, sie nicht zu tief zu schneiden, denn die jungen Triebe fördern den Besenwuchs und trocknen oftmals schnell aus. Insgesamt fördert ein guter Schnitt aber den Nachwuchs und hält den Strauch jung und frisch.
  • Solitär angebaute Pflanzen müssen auf jeden Fall geschnitten werden, um ihre schöne Form zu behalten. Kleine überstehende Äste lassen sich leicht mit einer motorbetriebenen Säge entfernen. Das Deutzie schneiden ist also gar nicht so schwierig, denn eine Deutzie verzeiht einem dabei fast jeden Patzer.