Wie kann man Wehen fördern? Tipps für Hochschwangere

Diese Maßnahmen können nur helfen, wenn der Körper geburtsbereit ist. Ist der Muttermund noch fest verschlossen oder die Gebärmutter noch nicht bereit für die Geburt, helfen diese Maßnahmen nicht.


Oftmals wünscht sich eine hochschwangere Frau, dass die Geburt beginnt. Viele stellen sich dann die Frage, wie kann man Wehen fördern? Mit einigen Tipps und Tricks kann man die Wehen auslösen, sämtliche Maßnahmen sollten allerdings unter ärztlicher Aufsicht erfolgen und auch nur mit dessen Wohlwollen umgesetzt werden. Ein Baby weiß wenn es so weit ist, wird es zu früh geholt oder die fördernden Maßnahmen für die Wehen setzen zu früh ein, so kann dem Baby ein Schaden zugefügt werden. Die Frage, wie kann man Wehen fördern, sollte man sich am Ende der Schwangerschaft, beziehungsweise nach Ablauf der vierzig Wochen stellen. Die Voraussetzung ist, dass medizinisch nichts dagegen spricht und es die Schwangere möchte. Von der Einnahme von Wehencocktails ist abzuraten, diese bestehen aus diversen Säften, Ölen, Tees und dies auch in Verbindung mit Alkohol.

Wie kann man Wehen fördern? Die Stimulierung der Brustwarzen und Tee

  • Wer die Geburt selbst einleiten möchte, kann die Brustwarzen der werdenden Mutter stimulieren. Etwa eine Minute lang müssen die Schwangere oder ihr Partner die Brustwarzen massieren. Danach wartet man drei Minuten und die Brustwarzen werden nochmals stimuliert. Innerhalb einer halben Stunde werden die ersten Wehen produziert, wenn die Gebärmutter für die Geburt bereit ist.
  • Auch mit Tees und diversen homöopathischen Mitteln können die Wehen gefördert werden. Stimulierend auf die Muskulatur der Gebärmutter wirkt ein Tee aus ein einer kleinen Wurzel Ingwer, einer Stange Zimt und zehn Nelken. Auch ein Verbenentee kann wirken, beide Tees müssen allerdings über den ganzen Tag getrunken werden.

Die natürliche Einleitung der Wehen und Bewegung in Maßen mit einem warmen Bad

  • Wer sich zum Ende der Schwangerschaft die Frage stellt, wie kann man Wehen fördern, der hat auch die Möglichkeit dies mit Geschlechtsverkehr zu tun. Natürlich hat nicht jede Schwangere zu diesem Zeitpunkt Lust darauf, stört der Bauch jedoch nicht, so kann man auch auf diese Weise die Wehen ganz natürlich auslösen. Auf die Gebärmutter wirken die Prostaglandine stimulierend, diese befinden sich in den Spermien des werdenden Vaters.
  • Die Wehen können auch durch diverse Alltagstätigkeiten ausgelöst werden, beispielsweise ein ausgiebiger Spaziergang kann den Anstoß für die Wehen geben. Ein Vollbad mit warmem Wasser kann ebenfalls auslösend wirken, dies muss die Schwangere allerdings vom Kreislauf her gut vertragen. Wichtig ist, kein Vollbad zu machen, wenn man alleine ist. Warmes Wasser bringt den Kreislauf durcheinander, weshalb jemand im Haus sein sollte.