Wie mache ich meine Steuererklärung? Anleitung

Wie mache ich meine Steuererklärung, diese Fragen stellen sich einige Menschen in Deutschland, wenn man sich jedoch an die Vorgaben hält ist die Abgabe des Formulars ein Kinderspiel


Jeder Mensch, der ein sozialversicherungspflichtiges Einkommen hat, muss irgendwann in seinem Leben damit beginnen eine Steuererklärung abzugeben. Diese macht man immer am Anfang eines Jahres um die Steuern, die man im vergangenen Jahr zu viel bezahlt hat, vom Fiskus wieder zurück zu fordern. Für die meisten ist es eine lästige Begebenheit, für viele jedoch ein wahrer Geldsegen. Doch Wie mache ich meine Steuererklärung richtig, und vor allem auf was muss man achten.

 

Was darf man alles geltend machen und wie hoch

  • Im Grunde genommen wird Unterschieden, welche Art von Einkommen der Einzelne hat. Je nachdem wie man sein Geld verdient, hat man unterschiedliche Möglichkeiten am Jahresende etwas Geld raus zu bekommen.

 

  • Die wohl gravierendste Unterscheidung liegt beim Unternehmer zum Angestellten. Der Angestellte muss sich stark an die Vorschriften des Finanzamtes halten, was Werbungskosten anbelangt. Hierbei kann muss er unmissverständlich nachweisen können, ob seine Ausgaben etwas mit der Arbeit zu tun haben.

 

  • Zumeist ist hierbei auch nur eine Pauschale, wie bei der Arbeitskleidung gültig. Der Unternehmer hingegen kann sämtliche Werbungskosten geltend machen und muss dies auch. Was für den einzelnen Angestellten ein paar 100 Euro zusätzlich bedeutet, kann für den Unternehmer existenzerhaltend werden. Doch Wie mache ich meine Steuererklärung wenn ich Privatperson bin?

 

Auf was muss man achten bei der Steuererklärung

  • Wie mache ich meine Steuererklärung, dies stellen sich wohl viele Angestellte, vor allem diejenigen die zum ersten Mal eine solche machen müssen. Das wichtigste hierbei ist, dass man das Formular in der Regel vom Finanzamt nach Hause geschickt bekommt.

 

  • Dieses bekommt man im Januar zu geschickt. Man muss hier alle Aufwendungen, persönliche Daten und Werbungskosten eintragen. Die Frist dieses Blatt Papier wieder zum Finanzamt zu schicken geht ein knappes Jahr lang. Wenn man schnell ist, kann man seine Steuerrückerstattung bereits im April oder Mai auf dem Konto haben.

 

  • Desweiteren sollte man alle Aufwendungen, die man in der Steuererklärung abgibt auch belegen können, falls das Finanzamt dies wünscht, andernfalls kann dies als Delikt getadelt werden.