Wie Sie Ihren Stress im Job besser bewältigen

Stress im Job betrifft nicht mehr nur Manager und Firmenchefs, sondern auch immer mehr Arbeitnehmer. Rund 42 % der arbeitenden Bevölkerung steht dauerhaft unter Stress. Wenn Sie ebenfalls unter enormen Anspannungen leiden, sollten Sie Wege finden, um den Stress im Job zu bewältigen.


Wenn Sie dauerhaftem Stress im Job ausgesetzt sind, wird Ihre Leistungsfähigkeit rapide absinken und die Wahrscheinlichkeit, chronisch zu erkranken, erhöht sich enorm. Gehen Sie ständig bis an die Grenzen Ihrer Leistungsfähigkeit, sind Sie unter Umständen bald überhaupt nicht mehr in der Lage, produktiv zu arbeiten. Auch Ihr Familienleben wird unter dauerhaftem Stress leiden. Ziehen Sie jetzt die Notbremse und lernen Sie den Stress im Job zu bewältigen.

Sportlichen Ausgleich schaffen

  • Sport ist nachweislich hervorragend zum Stressabbau geeignet. Besonders zu empfehlen sind Sportarten, bei denen Sie sich körperlich verausgaben und die gerade zu sitzenden beruflichen Tätigkeiten ein gesundes Gegengewicht darstellen. Gehen Sie regelmäßig joggen oder werden Sie im Fitnessstudio aktiv. Auch das Ausüben von Kampfsportarten ist eine gute Möglichkeit, den Stress im Job zu bewältigen.
  • Wichtig ist, dass Sie regelmäßig Sport betreiben. Wenn Sie keine Zeit für die oben aufgeführten Sportarten finden, ist das noch lange keine Ausrede, um dauerhaft untätig zu bleiben. Sie können nämlich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, indem Sie Ihre sozialen Kontakte ebenfalls zum Sport bewegen. Fahren Sie Fahrrad mit ihren Kindern. Spielen Sie mit Ihren Freunden Fußball, Handball, Badminton oder Tennis.

Berufliches von Privatem trennen, um Stress im Job zu bewältigen

  • Sie müssen nicht dauernd erreichbar sein. Schalten Sie nach Geschäftsschluss Ihr Diensthandy ab oder gehen Sie bei Anrufen aus dem Betrieb nicht an Ihr Telefon. Sie haben ein Recht auf Freizeit und Erholung und das hat auch Ihr Chef zu akzeptieren.
  • Schalten Sie ebenfalls gedanklich ab. Sie befinden sich nach Feierabend nicht mehr in der Firma. Lassen Sie den Dingen ihren Lauf. Sie können sich auch am nächsten Tag um berufliche Dinge kümmern. Nur wenn Sie sich in ihrer Freizeit erholen, können Sie wirkungsvoll den Stress im Job bewältigen. 

Ausreichend schlafen

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Körper ausreichend Schlaf bekommt, denn wenn Sie zu wenig schlafen, dann werden Sie keinesfalls imstande sein, den Stress im Job zu bewältigen. Auch wenn Ihr Chef der Ansicht ist, dass 6 Stunden Schlaf ausreichend sind, sollten Sie besser auf Ihren Körper hören.
  • Wenn Sie des Nachts nicht ausreichend Schlaf gefunden haben, dann versuchen Sie, sich in der Mittagspause ein wenig hinzulegen. Schon Napoleon – der nachts bekanntlich nur 5 Stunden schlief – nutzte tagsüber freie Zeiten, um kurze Nickerchen zu halten.