Wie Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken - dem Phänomen auf der Spur!

Ohne eine gute Portion Selbstbewusstsein, ist es in der heutigen Gesellschaft unglaublich schwer. Wer sein Selbstbewusstsein stärken will, muss lernen auch mal nein sagen zu können.


Selbstbewusstsein ist heutzutage unabdingbar. Jeder will es haben, aber ganz so einfach ist es wohl nicht, die heiß begehrte Ware Selbstbewusstsein zu erlangen. Tausend Ratgeber zum Thema Selbstbewusstsein wurden bereits herausgegeben, ob im Internet, im Fernsehen oder Radio – überall werben Psychologen und Profis für den neuen selbstbewussten Lebensstil. Doch was ist es, das uns Menschen „selbstbewusst“ macht? Und wie können wir unser Selbstbewusstsein stärken?

 

Was heißt selbstbewusst?
Das Wort Selbstbewusstsein umschreibt jemanden, der „sich seiner selbst bewusst“ ist. Selbstbewusste Menschen wissen, was sie wollen und verfolgen konsequent ihre Ziele. Sie stehen offen zu ihren Stärken, genauso wie sie ihre Schwächen als einen Teil ihrer Selbst akzeptieren. In Gesellschaft von anderen nehmen selbstbewusste Menschen gern an Diskussionen teil und vertreten ihre Meinung, auch wenn sie nicht mit der Ansicht der Mehrheit einverstanden sind.

Setzen Sie sich durch!
Ob im Privatleben oder im Beruf, Selbstbewusstsein ist eine wichtige Voraussetzung im Umgang mit anderen Menschen und besonders hilfreich, um in verschiedenen Situationen zurechtzukommen. Es zeugt nicht von Egoismus oder Herzlosigkeit, wenn man auch mal nein sagt und anderen Menschen deutlich macht, was einem gefällt und was nicht. Ganz im Gegenteil: Selbstbewusstsein bedeutet nicht, dass man anderen seine Meinung aufzwingt, sondern dass man zu seinen eigenen Anschauungen steht und sich somit auch von anderen abgrenzen kann.

Wer aber immerzu nur „Ja und Amen“ sagt, bekommt schnell den Ruf eines Meinungslosen, der sich nicht durchsetzen kann. So jemand wird vielleicht nicht in einer Gruppe anecken, aber er hinterlässt auch kein Profil und bleibt unscheinbar und unbemerkt. Wenn man sich aber etwa um eine Gehalterhöhung bemüht, wird man es ohne Selbstbewusstsein nicht weit bringen. Schließlich ist das Ziel eines Verhandlungsgesprächs, die eigenen Interessen durchzusetzen und so muss man auch mit Widerstand rechnen. Wenn Sie dann noch geschickt kontern können, steht Ihrem Erfolg nichts im Wege.

Lernen Sie, nein zu sagen
Aber es gibt auch viel greifbare Beispiele aus dem Leben. Wie planen einen romantischen Abend mit unserem Partner. Plötzlich ruft ein guter Freund an und bittet uns, aus seine Kinder aufzupassen, weil sein Babysitter abgesagt hat und er Karten für die Rolling Stones hat. Mit Hundeblick schaut er uns an und da hören wir schon wieder Stimmen im Kopf, die uns Schuldgefühle einflüstern wollen. Sagen wir „nein“, könnten wir die Gunst des Freundes womöglich für immer verlieren und ihn zutiefst enttäuschen. Da stehen wir, egozentrisch, rücksichtslos und eiskalt und schon rollt uns ein zaghaftes „ja“ über die Lippen und der Freund fällt uns um den Hals. Im nächsten Augenblick plagen uns aber wieder Ärger über die eigene Unfähigkeit, unsere Wünsche auszudrücken und wir meckern über die Rücksichtslosigkeit des Freundes, der uns mal wieder auf eine äußerst unsensible Art und Weise ausgenutzt hat.

In Wirklichkeit zeugt es aber von Reife, wenn wir auf unsere Bedürfnisse hören und genau das tun, was wir wollen und, was gut für uns ist. Klar, hat jeder Bereiche, in denen es ihm leichter fällt, selbstbewusst aufzutreten und andere Terrains, wo er sich wie auf Glatteis unsicher fühlt. Für den einen mag es einem Albtraum ähneln, wenn man ihn vor eine Meute fremder Menschen stellt und einen Vortrag halten lässt. Ein anderer wird da nur schmunzeln, stolz seine Brust schwellen und sich selbstbewusst auf das Podest begeben, wo er gewandt und überzeugend eine sichere Darbietung hinlegt.

Nobody Is Perfect
Wir alle haben unsere Talente und Vorlieben, sowie unsere Stärken und Schwächen. Denn bekanntlich ist niemand ohne Fehler und gerade diese Imperfektionen machen einen Menschen so liebenswert und interessant. Wer sich aber stets in seinem Schneckenhaus verkriecht und aus Angst etwas falsch zu machen, sich an nichts mehr herantraut, der verpasst ungeahnte Möglichkeiten im Leben.

Man kann sein Selbsbewusstsein stärken, hierfür bedarf es nur etwas Training. Ein kleiner Teil ist uns zwar angeboren, aber der Rest ist erlernbar, indem wir uns unseren Ängsten und Unsicherheiten stellen und diese überwinden. Und nichts beflügelt so sehr, wie der Sprung über seinen eigenen Schatten. Es ist nie zu spät, denn der Mensch lernt so lange er lebt. Lernen wir also noch heute, selbstbewusst zu sein!