Wie werde ich Freiberufler - darauf müssen Sie achten

Wie werde ich Freiberufler und welcher Versicherungsschutz ist notwendig? – Nachdem Sie Ihren Umsatz berechnet haben, werden die Steuern vom Finanzamt ermittelt.


Sie haben sich vielleicht schon öfter gefragt: "Wie werde ich Freiberufler?" Hier finden Sie die Antwort auf Ihre Frage. Sie müssen den Start der freiberuflichen Tätigkeit auf jeden Fall dem zuständigen Finanzamt melden. Für die Zahlung der Steuer ist das Wohnsitzfinanzamt berechtigt. Als Freiberufler müssen Sie kein Gewerbe anmelden, es reicht aus, wenn Sie es Ihrem Finanzamt schriftlich mitteilen. Inhalt dieses Schreibens sollte der genaue Beginn der Tätigkeit enthalten, sowie die Bezeichnung, der von Ihnen aufzunehmenden Tätigkeit. Das Amt wird beurteilen, um welche Art der Tätigkeit es sich handelt. Auch als Freiberufler müssen Sie Steuer zahlen, der Vorteil dabei ist, dass Sie dafür keinen Gewerbeschein brauchen und können so auch bestimmte steuerrechtliche Vorteile geltend machen.

Die Steuerberechnung erfolgt nach dem Einkommen

  • Die Steuern bei dem Projekt: "Wie werde ich Freiberufler?" richten sich nach dem Einkommen, welches Sie jeden Monat erwirtschaften. Vor Beginn der Tätigkeit, sollten Sie beim Finanzamt den voraussichtlich geschätzten Umsatz und den Gewinn angeben. Danach wird dann die von Ihnen zu tragende Einkommenssteuer, Solidaritätszuschlag und vielleicht noch die Kirchensteuer berechnet. Einmal im Quartal müssen Sie diese Beträge entrichten.
  • Zur Gewinnermittlung nehmen Sie entweder eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder eine Bilanzierung vor. Jahresinventuren oder die Auflistung von Warenein- und -ausgängen sind nicht erforderlich, es reicht eine einfache Aufstellung der Einnahmen und der Ausgaben. Wird eine bestimmte Gewinnhöhe erzielt, so sind behördliche Mustervordrucke für die Einkommen-Überschuss-Rechnung unumgänglich.

Was ist bei der Steuerzahlung, Versicherung und Co. zu beachten?

  • Auch als Freiberufler müssen Sie Steuern zahlen. Informieren Sie sich, bevor Sie das Projekt: "Wie werde ich Freiberufler?" starten, welchen Versicherungsschutz Sie benötigen. Auf jeden Fall müssen Sie sich krankenversichern. Ob privat oder freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung, ist letztendlich Ihre Entscheidung.
  • Holen Sie sich Angebote von diversen Versicherungen ein und im Anschluss vergleichen sie alle miteinander. Machen Sie aber nicht den Fehler und nehmen die günstigste Krankenversicherung, achten Sie vor allem auch auf die von dem Versicherer angebotene Leistungen. Neben der Krankenversicherung ist es auch wichtig, sich für die spätere Rente und sonstiges abzusichern.

Steuerhöhe wird auch durch andere Einkommensquellen ermittelt

  • Die Höhe der Steuer richtet sich nicht nur nach dem Gewinn eines jeden Kalenderjahres, sondern auch durch andere Einnahmen, wie zum Beispiel Vermietung, Verpachtung und so weiter.
  • Es ist zu verstehen, dass alle von Ihnen beim Finanzamt gemachten Angaben wahrheitsgemäß erfolgen müssen, damit Sie auch zukünftig bei dem zu startenden Projekt: "Wie werde ich Freiberufler?" Erfolg haben.