Wiener Walzer tanzen lernen: Eine Anleitung

Walzer tanzen lernen ist ganz einfach und vor einer Hochzeit unverzichtbar.


Viele fragen sich, warum sie heute noch Walzer tanzen lernen sollen. Auf traditionell ausgerichteten Hochzeiten darf er nicht fehlen und wenigstens das Brautpaar sollte ihn beherrschen. Deshalb will das Brautpaar beim Hochzeitswalzer, mit dem im Allgemeinen der Tanz eröffnet wird, eine gute Figur und ein Vorbild für alle abgeben. So entschließen sich nicht selten Brautleute dazu, den Walzer unter professioneller Anleitung tanzen zu lernen oder ihn sich nach Anleitung selbst beizubringen.

Walzer tanzen lernen für den Herrn
Wie bei allen Paartänzen führt der Herr die Dame. Dabei umfasst er sie in der klassischen Tanzhaltung mit der rechten Hand auf dem Rücken, während er ihre rechte Hand in seiner linken Hand leicht hält. Der Wiener Walzer ist ein Tanz im Dreivierteltakt, das heißt ein Takt besteht aus drei gleichen Schlägen. Anfänger erleichtern sich das Walzer-Tanzen, indem sie „Eins, zwei, drei“ bei jeder Schrittfolge mitzählen. Jeder Taktschlag entspricht nämlich exakt einem Schritt. So macht der Herr in jedem Walzertakt drei Schritte:

1. Schritt (Herr): Rechter Fuß nach vorne
2. Schritt (Herr): Linker Fuß nach vorne zur linken Seite
3. Schritt (Herr): Mit dem rechten Fuß schließen

Das ist bereits die erste Hälfte des Grundschritts für den Herren. In Tanzschulen wird dabei gerne unterstützend laut gezählt: „Vor-Seit-Ran“. Nun schließt sich die zweite Hälfte an:

4. Schritt (Herr): Linker Fuß nach hinten
5. Schritt (Herr): Rechter Fuß nach hinten zur rechten Seite
6. Schritt (Herr): Mit dem linken Fuß schließen

Wird die zweite Hälfte des Grundschritts für den Herren mitgezählt, lautet sie: „Rück-Seit-Ran“. Normalerweise brauchte man den Damenschritt nicht gesondert erklären, er erfolgt nämlich spiegelverkehrt zu den Herrenschritten. Da die Damen aber nicht benachteiligt sein sollen, gibt es hier auch die Anleitung, wie sie Walzer tanzen lernen:

Walzer tanzen lernen für die Dame
Während der Herr mit dem rechten Fuß vorwärts eröffnet, tanzt die Dame den ersten Schritt mit dem linken Fuß rückwärts. Sie tanzt also in der ersten Grundschritt-Hälfte die zweite Herren-Schrittfolge:

1. Schritt (Dame): Linker Fuß nach hinten
2. Schritt (Dame): Rechter Fuß nach hinten zur rechten Seite
3. Schritt (Dame): Mit dem linken Fuß schließen

Die Dame zählt dabei – falls sie es möchte – laut: „Rück-Seit-Ran“ mit. Natürlich muss auch die Dame den Tanzschritt mit einem zweiten Teil vollenden und so tanzt sie:

4. Schritt (Dame): Rechter Fuß nach vorne
5. Schritt (Dame): Linker Fuß nach vorne zur linken Seite
6. Schritt (Dame): Mit dem rechten Fuß schließen
Dabei wird wieder gezählt: „Vor-Seit-Ran“.

So tanzen der Herr und die Dame den Walzer zusammen
Den eigenen Grundschritt zu beherrschen alleine macht noch keinen Walzer aus. Herr und Dame müssen Walzer tanzen lernen, indem sie als Paar zusammen tanzen. Wenn jeder seinen Grundschritt exakt durchführt, verlaufen die Schritte synchron, ohne sich gegenseitig auf die Füße zu treten. Der Clou beim Walzer ist nun, jede Schrittfolge immer mit einer Vierteldrehung zu verknüpfen, so dass aus dem Walzer ein Rundtanz wird und man nicht statisch auf der Stelle stehenbleibt. Sicher bedarf es für den Wiener Walzer etwas Übung. Doch wenn man den Dreh einmal raus hat, läuft es fast wie von selbst und man braucht sich nur noch von der schwungvollen Musik treiben lassen.