Windeltorten selber machen: Anleitung

Windeltorten eignen sich bestens als Geschenke zur Geburt oder zur Taufe und können mit ein paar Handgriffen und etwas Fantasie ganz einfach selbst hergestellt werden.


Zur Geburt oder Taufe eines Kindes ist man stets auf der Suche nach einem passenden und originellen Geschenk. Oft werden Spielzeug oder Kleidungsstücke verschenkt. Auch Geldgeschenke sind wahre Klassiker. Um mal etwas anderes zu verschenken, eignen sich Windeltorten sehr gut. Diese kann man fertig im Internet bestellen, aber auch selber machen.

Was benötigt man für Windeltorten?
Wie der Name schon sagt, benötigt man für Windeltorten in erster Linie Windeln. Diese sollten einmal in der zur Zeit passenden und einmal in der darauf folgenden Größe ausgewählt werden, sodass man länger etwas davon hat. Die Anzahl der Windeln, die man benötigt, hängt natürlich davon ab, wie opulent man die Torte gestalten möchte. Des Weiteren benötigt man Gummibänder, um die Windeln zusammenzuhalten, einen langen Holzstab oder Babyfläschchen und verschiedene Artikel, wie Schleifenbänder und Blumen, zur Dekoration. Auch kleine Geschenke, wie Schnuller, Söckchen, Breilöffel, Spielzeuge und Kuscheltiere können in der Torte platziert werden. Zudem benötigt man eine feste Unterlage aus Karton oder eine Tortenplatte, um die Windeltorte darauf zu platzieren und sie sicher transportieren zu können.

Wie stellt man Windeltorten her?

Um Windeltorten herzustellen, muss man zunächst jede Windel einzeln rollen. Damit die Windeltorten hinterher ansprechend aussehen, sollte man darauf achten, dass man jede Windel gleich rollt. Anschließend wird jede aufgerollte Windel mit einem Gummiband fixiert, damit sie sich nicht wieder ausrollen kann. Hat man alle Windeln aufgerollt, kann man mehrere Windeln zusammenbinden und so die einzelnen Lagen herstellen. Dazu werden mehrere Windeln mit einem Gummiband zusammengehalten oder mit einer Schnur umwickelt. Auf Klebeband sollte man hierbei verzichten, da dieses die Windeln unbrauchbar machen könnte. Hat man die einzelnen Lagen fertig, müssen diese miteinander verbunden werden, damit die Torte Halt hat. Dazu kann man die Lagen aufeinanderlegen und einen langen Holzstab durch alle Lagen hindurch stecken. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass man die mittlere Windel aus der untersten Lage herausnimmt und diese durch eine Babyflasche ersetzt. Auch aus der darauffolgenden Lage entfernt man nun die mittige Windel und steckt die Lage so auf die Babyflasche, dass diese bis zur Mitte der Lage reicht. Darauf steckt man die zweite Babyflasche und entfernt von der darauffolgenden Lage ebenfalls die mittige Windel, um die Lage auf die Babyflasche zu stecken. Dies kann man solange fortführen, bis alle Lagen miteinander verbunden sind. Anschließend sollte man Schleifenband um die einzelnen Lagen der Torte wickeln, um die Schnüre und Gummibänder zu verdecken. Nun kann man die Windeltorten nach Herzenslust verzieren und verschenken.