Wlan Geschwindigkeit ist langsam - was tun?

Wenn die Wlan Geschwindigkeit zu langsam ist, gibt es mehrere mögliche Ursachen und Maßnahmen, um dagegen vorzugehen.


Eben schnell die neusten Informationen und E-mails lesen, doch das dauert, der Ladevorgang verzögert sich und bricht mit der Meldung "Fehler: Zeitüberschreitung der Verbindung" ab. Doch was ist die Ursache für eine langsame Wlan Verbindung und wie ist das Problem zu beheben?

Wlan Geschwindigkeit ist langsam - mögliche Ursachen
Es gibt einige Ursachen, die zu einer langsamen Wlan Verbindung führen. Zum einen kann die Entfernung vom Access Point (auch als Fritzbox Wlan Router bekannt) mit verantwortlich sein. Die Geschwindigkeiten können durch die Entfernung vom Wlan Router auf 5,2 MBit oder gar auf ein MBit pro Sekunde herunterfallen. Aber auch Hindernisse im Raum bremsen die Wlan Verbindung. Dazu gehören unter anderem Wände, geschlossene Türen und Schränke. Die Wlan Geschwindigkeit ist langsam vor allem dann, wenn das Wlan noch mit anderen Computern geteilt wird, die gleichzeitig Daten versenden und erhalten. Ein weiterer Bremsfaktor sind Elektrogeräte wie die Mikrowelle oder ein Funktelefon. Sie nutzen denselben Frequenzbereich oder können sich manchmal auch in unterschiedlichen Frequenzbereichen stören. Es kann aber auch sein, dass das der Access Point falsch konfiguriert wurde.

Mögliche Maßnahmen gegen eine langsame Wlan Verbindung
Wenn die Wlan Geschwindigkeit ist langsam ist, gibt es Maßnahmen zur Erhöhung wie des Funknetzes. Ideal wäre eine freie Sicht auf den Access Point vom Computer. Wenn dies nicht möglich ist, sollten so wenige Hindernisse wie möglich dazwischen liegen. Des Weiteren müssen alle Störgeräte aus der näheren Umgebung entfernt werden oder der Computer muss umplatziert werden. Außerdem sollte die Konfiguration des Routers überprüft werden. Hierbei sollte der Verschlüsselungsmechanismus kurzzeitig abgeschaltet und das Broadcasting der SSID eingeschaltet werden. Auf diese Weise findet der Computer automatisch eine Verbindung. Anschließend muss nach der Kanaleinstellung der Verbindung gesucht werden, die dann gewechselt werden muss bis die besten Kanäle gefunden werden. Erfahrungsgemäß ist Kanal Eins und Sechs am besten, da sich ihre Frequenzen nicht überschneiden. Wenn die Verbindung des Internetanbieters grundsätzlich relativ niedrig ist, kann man sich überlegen, ob man sich eine schnellere Verbindung beim Internetprovider  bestellt.