Wohnung oder Haus festlich gestalten mit Weihnachtsdekoration

Die richtige Weihnachtsdekoration sorgt für eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit. Mit ein paar Tipps und Tricks können Sie ihr Zuhause leicht für die Adventszeit vorbereiten.


Wenn die Temperaturen wieder in den Minusbereich sinken, die Heizung für wohlige Wärme sorgen muss und die Erkältungswelle durch Deutschland rollt, ist das Weihnachtsfest nicht mehr weit. Das Fest der Liebe, der Vergebung und natürlich der Geschenke. Schon weit vor dem 24. Dezember sieht man in den Fenstern festlich erleuchtete Schwibbogen, Papiersterne oder bunte Lichterketten. In den Supermärkten laden Marzipankartoffeln und Dominosteine zum vorweihnachtlichen Schlemmen ein. 

Glanzvolle Akzente, aber natürlich und authentisch

  • Damit auch bei Ihnen zu Hause die richtige Weihnachtsstimmung aufkommt, sollten Sie sich eine stimmungsvolle Weihnachtsdekoration überlegen. Die vorherrschenden Farben in der Vorweihnachtszeit sollten natürlich grün, weiß und rot sein. Typische Motive sind Rentiere, Sterne, Weihnachts- und Schneemänner, Engel und Schnee.
  • Naturmaterialien sorgen für den authentischen Look und bringen auch gleich aromatische Düfte mit in Ihr Wohnzimmer: Stroh, Tannenzweige, Orangenscheiben und Zimtstangen gehören unbedingt mit dazu. Je nach Geschmack wird die Dekoration durch goldene oder silberne Elemente ergänzt.
  • Unfreundlich wirkende Neonlampen und grelle Wandbeleuchtung sollten Sie nur anmachen, wenn es gar nicht anders geht. Stattdessen sorgen indirekte Lichtquellen für stimmungsvolle Akzente. 

Das Haus zu Weihnachten dekorieren

  • Einen Schwibbogen haben Sie sicher schon, den Sie ins Fenster stellen können. Aber wie sieht es mit einer Holzpyramide aus dem Erzgebirge aus? Richtig romantisch wird es, wenn Sie kugelförmige Kerzen anzünden und Lichterketten platzieren.
  • Den finalen Touch geben Sie Ihrem Wohnzimmer durch viele Kleinigkeiten,
    die an ausgewählten Stellen platziert werden. Füllen Sie Tonschalen mit
    knackig roten Äpfeln, stellen Sie einen Weihnachtsstern auf Ihr
    Fensterbrett und legen Sie schneeverzierte Tannenäste auf den
    Couchtisch.

Weihnachtsdekoration, für Wohnzimmer und Garten

  • Des Weiteren können Sie Figurinen von Rentieren, Nikoläusen und Engeln positionieren. Zum Schluss legen Sie kuschlig weiche Patchworkdecken mit weihnachtlichem Motiv über die Sessellehne.
  • Damit auch Ihre Nachbarn in die richtige Weihnachtsstimmung kommen, sollten Sie auch vor dem Haus dekorieren. Beliebt sind aufblasbare Weihnachtsmänner, Papiersterne oder beleuchtete Rentiere. Für nicht ganz so Mutige genügt auch ein Weihnachtskranz, der an die Eingangstür gehängt wird.