Wurstsalat mit Käse: Leckere Grillbeilagen

Wurstsalat mit Käse ist nicht nur ein einfaches Rezept, das sich als Beilage für gemütliche Grillabende eignet, sondern kann auch ein raffiniertes Hauptgericht sein.


Wurstsalat mit Käse ist nicht nur eine leckere Beilage zum Grillen, sondern eignet sich auch gut als Snack für Partys oder sogar als frisches Hauptgericht an heißen Sommertagen. Dabei kann man sowohl beim Grundrezept variieren, als auch beim Dressing oder bei dem Gebäck dass man dazu reicht, falls man es als Hauptgericht serviert.

Grundrezept

  • Die Grundzutaten für einen Wurstsalat mit Käse sind Wurst (Fleischwurst, Knackwurst, Schinkenwurst, je nach Wahl), Käse (Gouda, Emmentaler, würziger Bergkäse, je nach Wahl), Zwiebeln, Salz, Pfeffer.
  • Weitere mögliche Zutaten sind Tomaten, festgekochte Eier, Salat, eventuell frische Kräuter.

Zubereitung

  • Zuerst die Wurst in dünne Scheiben oder Steifen schneiden und auch der Käse wird in dünne Streifen geschnitten. Anschließend schneidet man noch die Zwiebeln in Ringe, würzt alles mit Salz und Pfeffer und gibt nur noch das Dressing darüber.
  • Hat man sich dazu entschlossen, zum Grundrezept für Wurstsalat mit Käse noch eine oder mehrere der optionalen Zutaten dazu zu geben, werden diese ebenfalls in mundgerechte Stücke geschnitten und zum Rest dazu gegeben.
  • Außerdem kann man auch die Wurstsorten untereinander mischen, allerdings sollte man nicht mehr als zwei verschiedene mischen.
  • Wird der Wurstsalat mit Käse nicht sofort verzehrt, sollte man das Dressing nicht zu früh drüber geben, damit die Zutaten nicht weich werden.

Dressing und Beilagen

  • Für einen schmackhaften Wurstsalat mit Käse darf natürlich auch ein leckeres Dressing nicht fehlen. Sie können zwischen zwei Varianten wählen.
  • Für das erste Dressing braucht man Mayonnaise, Essiggurken und etwas Gurkenflüssigkeit. Die Essiggurken schneidet man in kleine feine Würfelchen und mischt alles gut ab. Ein Dressing mit Mayonnaise ist eine eher deftigere Variante und sollte nicht zu spät am Abend gegessen werden.
  • Für die zweite Variante eines Dressings für Wurstsalat braucht man Essig, Öl und etwas Wasser (eventuell auch Mineralwasser). Als Erstes rührt man Essig und Öl ab und gibt dann noch Wasser dazu damit das Ganze nicht zu sauer ist.
  • Reicht man den Wurstsalat mit Käse als Vorspeise oder Hauptgericht, sollte man diesen auf jeden Fall mit einer Beilage servieren. Am besten eignet sich dafür frisches Gebäck wie Brötchen, aber auch Brezeln passen sehr gut zum Wurstsalat mit Käse.