XP Programme deinstallieren: So geht's

Von Zeit zu Zeit den PC auszumisten ist eine sinnvolle Sache. Windows XP Programme deinstallieren kann sich aber in einigen Fällen schwierig gestalten.


In den meisten Fällen verläuft die Deinstallation von Software unter Windows XP problemlos. Über die Systemsteuerung gelangt man zu einer Liste mit den installierten Anwendungen. Hier können Sie die gewünschte Software löschen. Ist allerdings die Installationsdatei des Programms fehlerhaft, erscheint die Software nach dem Löschen wieder. Hier müssen Sie selbst Hand an legen, um die XP Programme deinstallieren zu können.

Deinstallation über die Systemsteuerung

  • Gehen Sie auf „Start“ – „Alle Programme“ und öffnen Sie die Systemsteuerung. Wählen Sie nun die Kategorie „Software“ aus. Windows erstellt Ihnen nun eine Liste mit allen installieren Programmen. Markieren Sie die gewünschte Datei und klicken Sie auf den Button „Ändern/Entfernen“. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Das Programm sollte aus der Liste verschwinden.
  • XP Programme deinstallieren geht meistens auch über das Startmenü. Gehen Sie auf „Start“ – „Alle Programme“ und wählen Sie das zu löschende Programm aus. Ein Menü klappt sich auf, wenn neben dem Programmnamen ein kleiner Pfeil zu sehen ist. In dieser nun erschienenen Liste existiert bei vielen Programmen auch der Unterpunkt „Deinstallieren“ oder „Uninstall“. Klicken Sie darauf und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Deinstallation per Hand in der Registrierungsdatenbank

  • Befindet sich die von Ihnen gelöschte Software immer noch in der Softwareliste, ist wahrscheinlich die Installationsdatei fehlerhaft. Trotzdem muss das Programm nicht für alle Zeit auf Ihrem Computer bleiben. In diesem Fall kann der Nutzer selbst den Schlüssel der Anwendung in der Windows Registry löschen, wo unter anderem die Informationen zu den einzelnen Programmen abgelegt sind.
  • Gehen Sie auf „Start“ und dann auf „Ausführen“. Geben Sie „regedit“ ein (ohne Anführungszeichen). Dadurch gelangen Sie zur Windows Registry (Registrierungs-Editor). Hier können Sie alle XP Programme deinstallieren, indem Sie die dazugehörigen Schlüssel löschen. Bevor Sie das tun, ist es ratsam, eine Sicherheitskopie der Registry zu generieren.
  • Klicken Sie auf „Datei“ – „Exportieren“. Tippen Sie einen Dateinamen ein und aktivieren Sie unten im „Exportbereich“ „Alles“. „Speichern“ Sie die Registrydatei.
  • Öffnen Sie nun folgende Ordner in der linken Leiste: [HKEY_LOCAL_MACHINE] - [SOFTWARE] - [Microsoft] - [Windows] - [CurrentVersion] - [Uninstall]. Sie sehen nun eine Liste der Schlüssel. Es gilt jetzt, den Schlüssel der Software zu finden, die sie löschen wollen. Klicken Sie die Schlüssel durch und schauen Sie rechts unter „DisplayName“, welches Programm sich dahinter verbirgt. Haben Sie das Richtige gefunden, löschen Sie links den Schlüssel - Fertig! Jetzt haben Sie die Software entfernt. XP Programme deinstallieren können Sie auch mit dem Tool „Windows Installer CleanUp Utility“.