Yoga Übungen: Stressabbau und Gesundheitsvorsorge in einem

Yoga Übungen helfen nicht nur Stress abzubauen, sondern sind auch eine effektive Gesundheitsvorsorge.


Yoga zählt zu den philosophischen Disziplinen, die sich ganzheitlich mit der Gesundheit von Körper und Geist beschäftigen, und auf philosophischen Richtlinien beruht. Es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass ein gesunder Körper untrennbar mit dem Zustand der Seele verbunden ist. Genau diesen Ansatz vertritt die Philosophie des Yoga und begreift den Körper, die Seele und den Geist als eine sich gegenseitig beeinflussende Einheit. Mit Yoga Übungen kann man sich umfassend für den gesamten Alltag stärken und ihn so besser und entspannter bewältigen. Somit ist Yoga nicht nur eine Möglichkeit, Körper und Seele fit zu halten, sondern wirkt sogar als Gesundheitsvorsorge.

Seelischer Stress und körperliche Auswirkung
Heutzutage lastet auf nahezu jedem Menschen großer Stress hinsichtlich der Bewältigung des Alltags. Durch alle Gesellschaftsschichten und in allen Berufsgruppen unterliegen wir immer höheren Anforderungen, was Belastbarkeit und Leistung betrifft. Faktoren, wie permanenter Zeitdruck oder auch immer häufiger Existenzangst halten unseren Körper und Geist unter Dauerstress. Selbst im Privatleben können wir uns davon nicht lösen und müssen stattdessen gestresst und geschwächt private Konflikte lösen. Manche Menschen haben nicht einmal die Nerven und die Kraft sich nach der Arbeit noch um andere Dinge zu kümmern. Diese Faktoren schlagen sich vielschichtig in körperlichen Leiden nieder, zu denen typische Muskelverspannungen und Rückenleiden, Migräne, Depressionen, Schlaf- und Konzentrationsmangel zählen.

Muskulatur und Stress
Ständiger Stress schwächt auf Dauer die Muskulatur und führt dadurch zu vielerlei Fehlhaltungen und anderen Erkrankungen. Nun haben wir Zivilationsmenschen häufig eine ohnehin mangelhaft ausgeprägte Muskulatur, da wir tendenziell Bewegungsmuffel sind. Dabei hilft eine starke Muskulatur, vor allen Dingen im Rücken, Stresssituation viel besser auszuhalten und zu bewältigen. Wenn man sich körperlich schwach fühlt, empfindet man viel schneller Situationen als belastend und ist geistig einfach auch müder und angespannter. Kein Wunder, dass die Freude am Leben dadurch abnimmt. Erst spät merken wir, wie ausgebrannt und krank wir eigentlich sind.

Geistige und körperliche Entspannung
Mit Yoga Übungen haben wir die Möglichkeit aktiv Gesundheitsvorsorge zu betreiben, uns gleichzeitig körperlich und geistig zu trainieren und selbst zu erfahren. Die Übungen bestehen aus Bewegungsabläufen, die durch Spannung und Dehnung, Entspannung erzeugen und auf diese Weise die Muskulatur stärken und geschmeidig halten. Gleichzeitig sind sie sehr meditativ und integrieren Atemübungen, welche den Effekt unterstützen und helfen Druck und Belastung vom Körper abfallen zu lassen. Dies wirkt sich als direkter Impuls auf den seelischen Zustand aus. Der Körper signalisiert Stärke, Kraft und Wohlbefinden, was als direkter Effekt auf die Seele Gelassenheit und Entspannung erzeugt.
Viele, die sich intensiv mit Yoga beschäftigen, haben nicht nur neue Kraft und Stärke um den Alltag zu bewältigen, sondern auch eine veränderte Einstellung, was sie in ihren Alltag hineinlassen und von sich aus einer Überbelastung ausweichen.