Ytong Steine kleben - Tipps vom Profi

Ytong Steine können mit einem neuartigen Klebeverfahren zu nicht tragenden Mauern und anderen Teilen von Haus und Wohnung aufgeführt werden


Die Erfindung großformatiger Betonformsteine durch das dänische Unternehmen Ytong hat vor rund sechs Jahrzehnten das Bauwesen revolutioniert. Dauerte es früher Monate und gar Jahre ein Haus hochzuziehen, hat sich schon dadurch die Bauzeit radikal verkürzt.

 

Ytong Steine kleben: Klebstoffe sind an die Stelle des Zements getreten

  • Jetzt bringen Unternehmen Steinkleber heraus, mit denen zwar noch nicht ganze Häuser, aber doch immerhin einzelne Bauteile durch Kleben verbunden werden können.

 

  • Mit dem Steinkleber sollen kleinere Maurerarbeiten im Innen- und Außenbereich rationell gestaltet werden. Die Formsteine werden nicht durch Zement, sondern durch einen speziellen Steinkleber mit einander verbunden.

 

  • Zwar kann der Maurer so keine tragenden Wände aufführen, aber dort, wo die für sich stehen, ist der Kleber der Verbundstoff erster Wahl. Voraussetzung ist, dass die Steine plan sind. Die Verwendungsmöglichkeiten werden ständig erweitert.

 

  • Hinzu kommt, dass inzwischen Poren-Betonsteine entwickelt worden sind, die für solche kleineren Maurerarbeiten ein sehr geeignetes Material darstellen. Diese Steine können mit Holzwerkzeug bearbeitet und gesägt werden Auch Installationsöffnungen lassen sich einfach und schnell herstellen.

 

Ytong Steine kleben: Reparatur am Hause wird einfach und preisgünstig

  • Mit solche neuartigen Betonsteinen lassen sich Umbau- und Reparaturarbeiten im Hause und an der Wohnung schnell und kostengünstig erledigen. Besonders angepriesen seitens der Hersteller wird der hohe Wärmedämmungsstandard. Hier bieten große Möglichkeiten für den Einsatz.

 

  • Nach aktuellen Erhebungen bedürfen mehr als fünfzig Prozent der Häuser der energetischen Sanierung. Die geschieht meistens dadurch, dass eine Wand vorgemauert wird. Dies kann schnell und kostengünstig mit solchen Steinen und neuartigen Verarbeitungsmethoden geschehen

 

  • Bislang ist der Einsatz solcher Formsteine und der neuartigen Klebeverbindungen dem Fachmann vorbehalten. Aber auch mancher Heimwerker wird darüber nachdenken, ob nicht manche Arbeit von ihm allein verrichtet werden kann. Vor allem das geringe Gewicht der neuartigen Steine ermuntert dazu.

 

  • Die neuartige Klebeverarbeitung von Großsteinen ersetzt nicht Mörtel und Zement. Tragende Mauern und Wände werden auch in Zukunft nach hergebrachter Weise aufgeführt werden müssen.

 

  • Im Rahmen der energetischen Sanierung des Wohnungs- und Hausbestandes könnte diese Verarbeitungsform in Zukunft größere Bedeutung erlangen. Hier ist der Bedarf so groß, dass das Handwerk mit herkömmlicher Arbeitsweise überfordert ist.