Yves Saint Laurent - Schüchternes Genie Teil 2

Auf dieser Seite erfahren Sie etwas über die Schattenseiten des glorreichen Lebens von Designer Yves Saint Laurent.


1960 wurde der noch junge Yves Saint Laurent zum Militärdienst nach Algerien einberufen, erlitt dort aber schon nach wenigen Tagen einen Nervenzusam-menbruch und wurde in die Psychiatrie eingeliefert. Dort wurde er mit Elektroschocks und Medikamenten behandelt. Dieser Aufenthalt hinterließ Spuren, unter anderem entwickelte er diverse Süchte. Das Modehaus Dior entband den Designer dann im Zusammenhang mit diesen Vorfällen von seinem Arbeitsvertrag, woraufhin Bergé und Laurent dann die Firma verklagten. Sie gewannen den Prozess und konnten mit der gezahlten Entschädigung als Startkapital die eigene Linie Yves Saint Laurent Couture gründen. Bergé und der Designer trennten sich 1967 voneinander, blieben aber weiterhin Freunde und Vertraute. Ihre lebenslange Verbundenheit besiegelten sie kurz vor Laurents Tod mit einer formellen Heirat.
Yves Saint Laurent zog sich 2002 aus dem Modegeschäft zurück und beschäftigte sich in dieser Zeit mit Kunst, der Malerei und anderen kreativen Dingen. Er lebte weitestgehend zurückgezogen in seinen verschiedenen Häusern und Wohnungen. Am 1. Juni 2008 starb Yves Saint Laurent – seine Asche wurde im Beisein des engsten Kreises im Garten seiner Villa in Marrakesch verstreut.

Meilensteine im Überblick
1936 Yves Saint Laurent kommt in Algerien zur Welt
1953 Umzug nach Paris, Modestudium
1957 Art Director von Dior
1960 Militärdienst Algerien, Einlieferung in Psychiatrie
1961 Selbstständigkeit mit Yves Saint Laurent Couture
1966 Entwirft den ersten Hosenanzug für die Frau
1969 Nostalgie-Look
1970 Edel-Bäuerinnen-Look
1983 bekommt als erster lebender Designer Ausstellung im Metropolitan Museum of Art
1993 Verkauf von YSL an Pharmakonzern Sanofi
2002 Yves Saint Laurent zieht sich aus der Modewelt zurück
2008 Yves Saint Laurent stirbt

Wissenswertes
Yves war ein großer Kunstsammler und erwarb im Laufe seine Lebens etliche berühmte Gemälde von Künstlern aus allen Epochen. Kunst beruhigte und inspirierte den Meister. Die Einflüsse vieler Gemälde zeigten sich in seiner Laufbahn auch oft in seinen Kreationen. Gerade die letzten Kollektionen, die Laurent vor seinem Ruhestand entwarf, ähnelten den Gemälden vergangener Epochen stark.

Persönliches
Yves Saint Laurent war bereits als kleiner Junge eher schüchtern. In der Schule wegen seiner Art gemobbt, war für ihn die Welt der Kunst, Kreativität und der Mode schon immer der Ort gewesen, an den er sich ungestört zurückziehen konnte. Seine Mutter, die ihn stets als ihr Lieblingskind behandelte, prägte ihn mit ihrer Leidenschaft für Mode.