Zigarettenfilter: Bestandteile

Zigarettenfilter haben viel mehr Nutzen als nur den Tabak zurück zuhalten. Über die Aufgabe und die Bestandteile der Filter einer Zigarette.


Seit Mitte der 50er Jahre hat sich der Zigarettenfilter unter den Rauchern etabliert. Neben dem Sinn den Tabak vom Mund zurückzuhalten um ein Einsaugen zu verhindern, dient er heutzutage auch dem Zurückhalten von Schadstoffen. In den ganz frühen Jahren noch aus Papier hergestellt, wurden nach und nach Filter entwickelt, die Schadstoffe zurückhalten können. Zur Einführung der Filterzigarette ging man noch davon aus, eher Frauen unter der Zielgruppe zu finden, und so gab es eine ganze Zeitlang Filter in rosa Färbung, mit dem vermeintlichen Zweck, Lippenstiftspuren zu kaschieren. Später wurden die Filter mit einer dünnen Korkschicht überzogen. Das ist auch der Grund für die heutige Färbung der Filter, die von einem gelblich braunen Papier mit hellen Sprenkeln umhüllt sind. Der große Nachteil aller Filter, egal für welchen man sich entscheidet, ist die große daraus resultierende Umweltverschmutzung. Täglich werden tausende Filter einfach belanglos auf die Straße und in die Natur geworfen. Zigarettenfilter sind nicht biologisch abbaubar, daher sollten Sie auch grundsätzlich darauf achten, dass Sie Ihre Zigarettenstummel vernünftig entsorgen und nicht einfach in die Umwelt zu werfen.

Welche Zigarettenfilter Arten gibt es?
Die üblichen Zigarettenfilter bestehen aus Cellulose, das aus Holz gewonnen wird. Durch Einsatz von Chemie entsteht durch verschiedene Prozesse Celluloseacetat. Durch Zugabe von Aceton lösen sich die Flocken, die anschließend Mithilfe einer Lösung gesponnen werden können. Die mikroskopisch kleinen Fäden werden dann punktuell mit Triacetin verklebt und schon erhält man einen Stoff, der die Eigenschaft hat, Kondensat und Gase zu filtern. Von einigen Herstellern werden aber auch Filter mit Aktivkohle angeboten. Diese zeichnen sich durch ihren dunklen Kern aus. Die Aktivkohle hat eine sehr breite Partikel-Oberfläche und ist somit auch in der Lage, neben den Schadstoffen aus den Gasen, Schwermetalle und Staub zu filtern.

Für welchen Zigarettenfilter soll ich mich entscheiden?
Die Aufnahme an Kohlenmonoxid, Teer und Nikotin ist nicht nur von der Wahl der Zigarettenfilter abhängig. Ebenso spielt der Durchmesser der Zigarette und die Stärke des Zigarettenpapiers eine Große Rolle. Manche Leute sagen dem Aktivkohlefilter auch einen Eigengeschmack nach. Als Genießer unter den Rauchern sollten Sie daher einfach den Selbsttest machen, welcher Filter Ihnen am meisten gerecht wird.