Zimtsterne - weihnachtlicher Genuss

Zur Weihnachtszeit gehören sie einfach dazu: Zimtsterne. Die Zubereitung ist nicht schwer, das Ergebnis dafür aber umso leckerer.


Ob im Nikolausstiefel oder aber später auf dem allseits beliebten Weihnachtsteller – Zimtsterne gehören zu Weihnachten einfach dazu. Nicht nur sehen sie aufgrund ihrer schneegleichen Glasur winterlich-dekorativ aus, sie schmecken zudem auch noch nach Weihnachten. Denn für viele ist das herrlich zimtig-würzige Aroma der Sterne eine der Vorfreuden auf das Weihnachtsfest. Die Zubereitung dieser leckeren Kekse ist kinderleicht und ein schöner winterlicher Zeitvertreib für Jung und Alt.

Zutaten für Zimtsterne und beste Dekoration

  • Um Zimtsterne zuzubereiten, braucht es nicht viele Zutaten. Die Rezeptliste umfasst lediglich drei Eiweiße, 250 Gramm Puderzucker, ein Päckchen Vanillinzucker, Bittermandelaroma, einen Teelöffel Zimt und 300 Gramm gemahlene Mandeln oder Haselnusskerne.
  • Aufgrund ihrer Sternenform und ihres winterlichen Aussehens eignen sich Zimtsterne hervorragend für den Weihnachtsteller, nicht nur als leckere Kekse sondern auch als weihnachtliche Dekoration. Allerdings sollte man die Zimtsterne, bevor sie auf den Weihnachtsteller kommen, am besten in einem Karton aufbewahren, um zu verhindern, dass die Kekse weich werden.

Zubereitung der Zimtsterne

  • Die drei Eiweiße müssen zunächst steif geschlagen werden, dabei wird nach und nach der Puderzucker untergerührt. Für das spätere Bestreichen der Zimtsterne werden zwei Esslöffel des steif geschlagenen Eiweißes beiseite getan. Das restliche Eiweiß wird nun mit den anderen Zutaten vermengt und sollte ordentlich durchgeknetet werden, sodass der Teig nicht mehr klebt. Der Teig wird nun mit einer Teigrolle auf einer Unterlage ausgerollt, die zuvor entweder mit Puderzucker, Mandelsplittern oder Haselnüssen bestreut wurde.
  • Der Teig sollte circa einen halben Zentimeter dick ausgerollt werden. Nun können mithilfe eines Förmchens kleine Zimtsterne ausgestochen werden. Die ausgestochenen Zimtsterne werden schließlich auf ein Backblech gelegt, um sie mit dem restlichen Eiweiß zu bestreichen. Im vorgeheizten Backofen werden die Zimtsterne anschließend bei 150 Grad für etwa 20 Minuten gebacken.