Zucker selbst herstellen: Nie mehr Supermarkt

Alternativen zum gekauften Zucker, Tipps und Tricks rund um das Thema Zucker selbst herstellen.


Zucker selbst herstellen: Zucker – geliebt und gehasst. Was wäre unser Leben ohne Zucker? Die Vorliebe für Süßes liegt uns in den Genen. Eine Süßspeise ganz ohne Zucker? Kaum vorstellbar. Doch woher kommt der Zucker überhaupt? Zucker wird aus der Zuckerrübe gewonnen, dieses Verfahren ist erst circa 200 Jahre alt. Vor diesem Herstellungsverfahren kannte Europa nur eingedickten Zuckerrohrsaft. Dieser wurde von den Plantagen aus Südamerika importiert. Ein teures und langfristiges Verfahren. Im Jahr 1749 haben Wissenschaftler entdeckt, dass der Zucker aus der heimischen Runkelrübe mit dem Zucker aus der tropischen Zuckerrohrpflanze identisch ist. Im Jahr 1798 wurde in Deutschland der erste Zucker aus der heimischen Runkelrübe im großen Stil hergestellt.

 

 

Wie kann man Zucker selbst herstellen?

  • Zucker lässt sich zu Hause selbst herstellen. Alles was man dafür benötigt sind Zuckerrüben, einen Kochtopf und eine Portion Geduld.

 

  • Die Zuckerrüben werden gewaschen und sehr klein geschnitten, am Besten man püriert sie.

 

  • Das Ganze wird dann in einen Kochtopf gegeben und aufgekocht bis ein Sud entsteht. Dieser Sud wird in ein sauberes Küchentuch gegeben und ausgepresst.

 

  • Der so entstandene Saft wird nun so lange gekocht bis er eingedickt ist. Wichtig ist hier, dass man ständig rührt, damit nichts anbrennt.

 

  • Das Ergebnis ist Rübensirup. Dieser Rübensirup wird bis zur völligen Trockenheit weiter erhitzt. Danach kann man die entstandene Masse zermahlen und man hat Zucker.

 

Welche Verfeinerungsmöglichkeiten gibt es?

  • Um zu Hause zum Beispiel einen Vanille Zucker selbst herstellen zu können, kann man die ganze Vanilleschote mit in den Zucker geben. Wenn der Zucker das Aroma der Vanille angenommen hat, kann man den Zucker mit der ganzen Vanilleschote malen.

 

  • Einen Geschmacklichen Akzent kann man auch mit Lavendel setzen. Hierzu werden getrocknete Lavendelblüten in den Zucker gegeben. Wer keine Blüten im Zucker haben möchte, gibt die Blüten in ein Baumwollsäckchen oder einen Teebeutel. Wichtig ist hier, dass die Blüten richtig trocken sind. Nach gut drei Wochen Ziehzeit ist der Lavendelzucker fertig.

 

  • Ja nach Geschmack kann man den Zucker auch noch mit anderen Aromen wie zum Beispiel Zimt verfeinern. Zucker selbst herstellen ist also eine echte Alternative zu gekauftem Zucker.