Zum Kochen, Brutzeln und Braten: Kochzubehör

Wer seine Küche ausstatten will, hat reichlich Kochzubehör zur Auswahl. Doch nicht alles ist unbedingt notwendig.


Zieht man von zuhause aus, ist das Kochzubehör noch recht überschaubar. Am Anfang reichen schließlich noch eine Pfanne, zwei Töpfe, sowie eine Kaffeemaschine und vielleicht ein Wasserkocher.

Bratgeräte, kleine Helfer und elektrisches Kochzubehör

  • Eine warme Mahlzeit muss sein. Einige Töpfe und Pfannen gehören also zur absoluten Grundausstattung jeder Küche. Ein Bräter ist ebenfalls sinnvoll: Hier gart sowohl der Sonntagsbraten vor sich hin als auch ein großer Eintopf zum Herbst. Gusseiserne Töpfe und Pfannen sind schön robust. Ein spezieller Bouillabaise-Topf, eine Tajine oder ein Spargelkochtopf sind jedoch nur für die leidenschaftlichsten Köche notwendig.
  • Küchenhelfer sind dagegen in jeder Küche zu finden. Eine Knoblauchpresse erleichtert ebenso die Arbeit wie eine Pfeffermühle. Auch eine Butterdose oder eine Küchenwaage fallen in diese Kategorie. Ob man jedoch einen Erdbeerstrunkentferner, eine Speckpresse oder einen Mangoentkerner braucht, bleibt jedem selbst überlassen.
  • In keinem anderen Raum stehen so viele elektrische Geräte wie in der Küche. Die Kaffeemaschine versorgt uns morgen mit Koffein, der Toaster sorgt für gebräunten Toast. Auch ein Wasserkocher und ein Mixer finden sich in fast jeder Küche. Wer keine Küchenmaschine hat, sollte zudem über die Anschaffung eines Pürierstabs nachdenken. Dieser püriert alles in Sekundenschnelle und nimmt zudem kaum Platz weg. Und mit dem elektrischen Eierkocher gelingt das Sonntagsei auf jeden Fall.

Luxus oder notwendig?

  • Für frischen Saft zum Frühstück ist ein Entsafter eine sinnvolle Anschaffung, ein Brotbackautomat sorgt, wann immer Sie möchten, für frisches Brot. Das ist nichts für Sie? Auch Joghurt kann man heutzutage schon selber machen. Dazu benötigt man nur einen Joghurtbereiter. Sie sind eher für etwas noch Süßeres zu haben? Mit einer Eismaschine können Sie das Eis Ihrer Träume herstellen.
  • Für den Hobbykoch der schon alles an Kochzubehör hat, darf es vielleicht ein Tellerwärmer sein? So kommen die Speisen bei der nächsten Dinnerparty garantiert warm auf den Tisch. Sie sind zu faul, den Eiswürfelbehälter regelmäßig aufzufüllen? Eine Eiswürfelmaschine schafft Abhilfe. Und mit einem elektrischen Milchaufschäumer wird das Handgelenk endlich nicht mehr müde.